Fremdwaehrungskredite Chancen und Risiken einschätzen

Die Fremdwaehrungskredite – Chancen sehen und Risiken einschätzen (lernen)

Dieser Artikel befasst sich mit Fremdwaehrungskredite im allgemeinen und soll insbesondere Informationen betreffend der derzeitigen Lage geben.

Für den Kleinkreditnehmer ist es wichtig zu erkennen, dass ein Fremdwährungskredit ein sehr hochspekulatives Finanzierungsinstrument ist, das nur bei genauer Analyse und Abwägung der Risiken und Chancen für einen Privatkunden geeignet ist. Es sei hier besonders darauf verwiesen, dass von seiten der offiziellen Aufsichtsorgane in der EU (zum Beispiel die Bundesfinanzaufsicht oder die Bundesbank) von der Aufnahme von Fremdwährungskrediten explizit gewarnt wird. Nichtsdestotrotz soll auch auf die Chancen hingewiesen werden, die sich durch diese Finanzierungsvariante eröffnen können.

Ebenso sind von diesen Organisationen Mindeststandards erlassen worden, die besonders das Schutzbedürfnis von Kreditnehmern hervorheben, das heißt, die erste Erkenntnis aus diesem Artikel ist, daß sie von seiten des Kreditvermittlers auf die Risiken hingewiesen werden MÜSSEN. Sollten sie nur über die hervorragenden Chancen lesen, dann sollte man als Kreditnehmer zur Vorsicht neigen.

Die hohen Risiken wurden erst kürzlich offenkundig, als die Schweizer Notenbank ihre EUR-CHF Bindung von 1,20 über Nacht aufgehoben hatte und Tausende Kreditnehmer über Nacht einen um 20 % höheren Schuldenstand aufwiesen als noch am Tag davor. Dieses Beispiel verdeutlicht eindrucksvoll, wie risikobehaftet ein Fremdwährungskredit sein kann. Daher ist mit der Aufhebung der (als 100% ig sicher geltenden) Deckelung des Schweizer-Franken-Wechselkurses das Wechselkursrisiko erneut schlagend geworden.

Wir hatten in einigen Artikeln bereits das EUR – USD Verhältnis erläutert und sind hier nach Durchsicht vieler Expertenmeinungen zu dem Schluss gekommen, dass der EUR in naher Zukunft womöglich noch schwächer werden wird, ja sogar die 1:1 Parität anstreben wird. Viele Experten sind sogar der Meinung, dass sich ein Kurs von 1:1 sogar noch in diesem Jahr einstellen wird. Nun, vereinfacht könnten wir jetzt die Schlussfolgerung ziehen, dass sich ein Kredit in Dollar für sie rechnen könnte, da sie in einem Jahr etwa rund 10% weniger an Kapital zurückzahlen müssten, als sie heute aufgenommen haben. Allerdings müssen sie hier erstens den Unsicherheitsfaktor mit einbeziehen, dass sich der Kurs nicht entsprechend den Erwartungen entwickelt, und zweitens könnten sich unter Umständen auch die Zinsen in den USA erhöhen (was ein durchaus realistisches Szenario darstellt). Sie haben es also mit zwei großen Risikofaktoren zu tun, die sie trotz sorgfältigster Überlegung nicht mit 100% iger Sicherheit ausschließen können. Würde sich der Kurs nun wieder um 1.30 zum EUR bewegen, würde ihre Schuldenlast etwa um 25% höher liegen als heute. Kein sehr günstiges Szenario!.

Man sollte sich daher überlegen, das Risiko zu minimieren und wenn, nur einen Teilbetrag in Fremdwährung zu finanzieren. Sie sollten auch realistisch genug sein und vorab ein Szenario erstellen, dass einen „worst-case“ für sie errechnet (das heißt: wo könnte der EUR zum USD im schlimmsten Fall stehen? Wo könnten die Zinsen im schlimmsten Fall stehen? Was würde dies für meinen Kredit bedeuten?) Finanzieren sie den Großteil ihrer Anschaffung über einen EUR Kredit, dann werden sie wohl kaum bei falscher Einschätzung über Zins und Kursverhältnis Schiffbruch erleiden sondern nur einen marginalen, verkraftbaren Verlust einfahren, den sie auch noch im günstigsten Fall leichter aussitzen können. Denn auch Wechselkurse können sich wieder zu ihren Gunsten entwickeln. Ist die Summe des Fremdwährungskredites im Verhältnis zur Gesamtsumme ihres Kredits sehr klein, wird auch ihre Bank nicht gezwungen sein, den Kredit fällig zu stellen und die Zeit arbeitet FÜR sie und nicht GEGEN sie.

Gute Angebote finden sie wie immer bei unseren Partnerseiten! Sollten sie Fragen zu diesem Fremdwaehrungskredite Beitrag haben, können sie diese gerne im Kommentarfeld hinterlassen.

Veröffentlicht in Aktuelles, Allgemein Getagged mit: , , , , , , , , ,
2 Kommentare zu “Fremdwaehrungskredite Chancen und Risiken einschätzen
  1. Markus sagt:

    Hallo,

    sehr informativer Artikel. Persönlich wäre ich generell sehr vorsichtig mit sogenannten Fremdwährungskrediten, wie das aktuelle Beispiel mit solchen Krediten in Schweizer Franken zeigt. Was jahrelang als sicher eingestuft wurde und europaweit zu haus Anwendung fand, ist dank einer nationalen Entscheidung der Schweizer Nationalbank komplett explodiert. Der vermeintliche günstige Kredit in Schweizer Franken ist nun für sehr viele Menschen eine echte Existenzbedrohung! Gruss Markus

  2. Admin sagt:

    Lieber Markus! Wir geben dir bezgl der Schweizer Notenbankentscheidung völlig recht. Die Entscheidung war zwar nicht vorhersehbar, aber der Druck auf die Notenbank „zu reagieren“ war unübersehbar. Wir beleuchten Kredite generell und insb FW Kredite im Lichte von ALLEN Risken und sv gehört dazu auch das Wechselkursrisiko. Wir informieren in regelmäßigen Abständen hinsichtlich der zu erwartenden Entwicklung an den FX und Zinsmärkten. Herzlichen Dank für dein Kommentar, Admin 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. mehr information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen